Kambodscha

Unsere Insider-Tipps in und um Siem Reap

Privatreise

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person auf Anfrage
Dauer ein Tag
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KAMAN5

Die geheimnisvolle Dschungelstadt Angkor erstreckt sich mehr als 1000 Quadratkilometer weit über den Norden Kambodschas – eine Fläche so groß wie Berlin. So ist es nicht verwunderlich, dass es in und um Siem Reap neben den zahlreichen wunderbaren Tempeln noch viel mehr zu entdecken gibt. Tolle Boutique-Hotels, stilvolle Unterkünfte und kleine Homestays auf dem Lande laden ein, den Aufenthalt zu verlängern und die Annehmlichkeiten der Unterkünfte in vollen Zügen zu genießen. Die Fülle der Angebote in der näheren Umgebung bietet allen Grund zum Verweilen, die Anzahl der Übernachtungen auszuweiten und nicht nach dem Besuch der wichtigsten Tempel weiterzueilen. Nehmen Sie eine neue Perspektive ein, indem Sie eine Unterkunft auf dem Lande, nicht in der Stadt, wählen. So werden Sie auch die Vielzahl der Tempelbesichtigungen noch mehr genießen und wertschätzen können. Lassen Sie uns einfach wissen, was wir für Sie einplanen dürfen und freuen Sie sich auf diese unvergesslichen Begegnungen.

Höhepunkte

  • „Things to do“ neben dem Besuch der Tempel
  • Vorschläge für weitere spannende Aktivitäten

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.08.2018 30.09.2019 auf Anfrage Preise auf Anfrage Anfragen

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Wir empfehlen:

    • Besuch von weniger frequentierten Tempeln und Bauwerken wie Koh Ker, Kbal Spaen und Beng Mealea, des westl. Mebon & Barray mit Bootsfahrt und Besuch der anstehenden Restaurierungsarbeiten des interessanten Mebon
    • Tagesausflug ins Dangrek-Gebirge an die Grenze zu Thailand zum Bergtempel von Preah Vihear
    • Tagesausflug zum Phnom Kulen – großer liegender Buddha, Lingas im Fluss, Wanderung und Wasserfall
    • Besuch eines Klosters zum Beispiel des schönen Wat Bo in Siem Reap mit Spendengabe und Segnung
    • Übernachtungen in einem Homestay im Gebiet von Angkor – The Bong Thom
    • Kochkurs in Siem Reap – lernen Sie Fisch-Amok zuzubereiten
    • Alternative Transportmittel: verschiedene Vespa-Touren, Ochsenkarrenfahrt, Radtouren, oder per Pedes durch Angkor
    • Besuch einiger traditioneller Handwerksbetriebe
    • Besuch des fantastischen Zirkus Phare und einer Apsara-Show
    • Nachtmarktbesuch – hier treffen sich die Bewohner der Stadt zum geselligen Beisammensein und Einkaufen – allerlei Exotisches wird geboten
    • Bootstouren in Angkor an den Tempeln und auf dem Tonle Sap, dort können wir Ihnen auch eine Übernachtung auf dem See in einem einfachen Homestay ermöglichen
    • Vorbereitete Picknicks zum Sonnenauf- oder -untergang an stillen, weniger frequentierten Plätzen genießen
    • „Flight of the Gibbon“ – Flug an Stahlseilen über die Wipfel der Bäume in Angkor
    • Besuch des neu eröffneten Angkor Nationalmuseums und des Anti-Kriegs-Museums
    • Besuch im Preak-Toal-Vogelschutzgebiet
    • Besuch der Projekte von Sam Veasna – Urwaldtrekking sowie Geier- und allgemeine Vogelbeobachtungen
    • Hochzeitsreise mit Tempelzeremonie und Flitterwochen

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte